Haben Sie im Rahmen Ihres Behandlungsplans nach der Myelofibrose-Diagnose die Teilnahme an einer Myelofibrose-Forschungsstudie in Betracht gezogen?

Das primäre Ziel der Studien besteht darin, die Wirkung von Navitoclax in Kombination mit Ruxolitinib bei Menschen mit Myelofibrose zu beurteilen.

Wenn Sie für die Teilnahme geeignet sind, könnten Sie dazu beitragen, Behandlungsoptionen für Myelofibrose zu finden, von denen Sie und andere in Zukunft profitieren könnten. Alle studienbezogenen Termine, Untersuchungen und das Prüfmedikament sind für Sie kostenlos. Darüber hinaus werden Ihre Fahrtkosten vergütet.

Mehrere Forschungsstudien untersuchen ein neues Prüfmedikament namens Navitoclax zur Behandlung von Myelofibrose.

Sie sind möglicherweise für die Teilnahme an einer dieser Myelofibrose-Forschungsstudien geeignet, wenn:

  • Sie über 18 Jahre alt sind
  • bei Ihnen Myelofibrose diagnostiziert wurde
  • Sie an der Teilnahme an einer klinischen Forschungsstudie interessiert sind

Es gelten zudem weitere Studienkriterien.

Über das Prüfmedikament

Ein Prüfmedikament ist ein Produkt, das im klinischen Umfeld auf Sicherheit und Wirksamkeit untersucht wird. Das Prüfmedikament wurde bislang noch nicht von den Arzneimittelzulassungsbehörden weltweit zugelassen. Navitoclax, das untersuchte Prüfmedikament, wird gegen Myelofibrose entwickelt. Navitoclax wurde entwickelt, um die im Knochenmark von Menschen mit Myelofibrose vorhandenen und nicht korrekt funktionierenden Krebszellen anzugreifen und zu zerstören.

Navitoclax wird in mehreren Studien auf seine Wirkungen auf Splenomegalie (Milzvergrösserung), Knochenmarkfibrose und Anämie (Blutarmut) sowie auf die Lebensqualität hin untersucht.

Navitoclax wurde von den Arzneimittelzulassungsbehörden bislang noch nicht für Menschen mit Myelofibrose zugelassen. Die Sicherheit und Wirksamkeit werden noch untersucht.

Die gesamte studienbezogene Behandlung erfolgt durch ein Team aus medizinischen Fachpersonen.

Freiwillige, die für die Teilnahme an einer der Myelofibrose-Forschungsstudien geeignet sind, erhalten eine Vergütung ihrer Fahrtkosten.

Der Auftraggeber dieser Studien ist AbbVie.

Participate
Participate
Participate

Über die Myelofibrose-Forschungsstudien

Hier erfahren Sie mehr über die Forschungsstudien zu einem neuen Prüfmedikament für Myelofibrose.

Aktuell wird in zwei Forschungsstudien Navitoclax für Menschen mit Myelofibrose untersucht. Die Myelofibrose-Forschungsstudien untersuchen ein neues Prüfmedikament für Menschen mit Myelofibrose.

Navitoclax wurde bislang noch nicht von den Arzneimittelzulassungsbehörden zugelassen. Die Sicherheit und Wirksamkeit werden noch untersucht. Im Rahmen dieser Studie müssen Wissenschaftler die Wirksamkeit des Prüfmedikaments belegen und dessen Nebenwirkungen in einer grossen Gruppe von Studienteilnehmern, die mit Myelofibrose leben, überwachen.

Die gesamte studienbezogene Versorgung wird von einem Team aus erfahrenen Fachärzten und Pflegekräften erbracht.

Transform2 H-20-178

Bei der TRANSFORM-2-Studie wird das Prüfmedikament (Navitoclax) in Kombination mit Ruxolitinib mit einer Standardtherapie verglichen, um die Wirkungen auf eine Splenomegalie (Milzvergrösserung), Knochenmarkfibrose (Bildung von Narbengewebe im Knochenmark, was das gesunde Gewebe beeinträchtigt) und Anämie (abnormal niedrige Zahl an roten Blutkörperchen) sowie auf die Lebensqualität (Ihr allgemeines Wohlbefinden) bei Patienten zu beurteilen, die bereits eine Behandlung für Myelofibrose erhalten haben.

Diese Studie wird weltweit in etwa 210 Forschungszentren durchgeführt, und etwa 330 Personen mit Myelofibrose werden an dieser Studie teilnehmen.

Sie sind möglicherweise für die Teilnahme an der TRANSFORM-2-Studie geeignet, wenn:

  • Sie mindestens 18 Jahre alt sind
  • bei Ihnen eine primäre Myelofibrose, eine Post-Polycythaemia-vera-Myelofibrose oder eine Post-essentielle-Thrombozythämie-Myelofibrose diagnostiziert wurde
  • Sie aktuell an Intermediärrisiko-2- oder Hochrisiko-Myelofibrose leiden
  • Sie aktuell mit Ruxolitinib behandelt werden oder in der Vergangenheit behandelt wurden
  • Sie unter Splenomegalie (Milzvergrösserung) leiden
  • Sie trotz aktueller oder früherer Behandlung mit Ruxolitinib unter Symptomen in Zusammenhang mit der Myelofibrose leiden

Im Vergleich zum Behandlungsstandard könnte für Teilnehmer an dieser Studie eine höhere Behandlungslast entstehen. Über den Verlauf der Studie hinweg werden die Teilnehmer regelmässige Termine in einem Spital oder einer Klinik wahrnehmen. Die Wirkung der Behandlung wird durch medizinische Untersuchungen, Blut- und Knochenmarkuntersuchungen, Prüfung auf Nebenwirkungen und Fragebögen beurteilt.

Die NCT-Nummer der Studie auf ClinicalTrials.gov ist NCT0446898.

Wer kann
an den Myelofibrose
-Forschungsstudien teilnehmen?

Wenn Sie diese Kriterien erfüllen und mehr erfahren möchten, füllen Sie bitte diesen Fragebogen aus und wenden Sie sich an Ihren Arzt, um zu erörtern, ob Sie für die Teilnahme an den Myelofibrose-Forschungsstudien geeignet sind. Sie sollten sich an Ihren Arzt wenden, wenn Sie Fragen zu dem Prüfmedikament haben, darunter zu potenziellen Nebenwirkungen und den Standardbehandlungen, die für Myelofibrose verfügbar sind. Ihr Arzt könnte sich ebenfalls an den Prüfarzt der Studie wenden, um zu ermitteln, ob diese Forschungsstudie für Sie in Frage kommt.

Die Myelofibrose-Forschungsstudien werden in Forschungszentren weltweit durchgeführt. Über die Karte unten können Sie ein Forschungszentrum in Ihrer Region finden.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine klinische Forschungsstudie?

Eine klinische Forschungsstudie (auch «klinische Studie» genannt) ist eine wissenschaftliche Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit eines Prüfmedikaments bei der Behandlung einer bestimmten Erkrankung. Alle Medikamente müssen in klinischen Forschungsstudien getestet werden, bevor sie zugelassen und Patienten verschrieben werden können.

Die Myelofibrose-Forschungsstudien untersuchen ein neues Prüfmedikament, Navitoclax, zur Behandlung von Myelofibrose.

Im Rahmen dieser Studie beurteilen Forscher die Sicherheit und Wirksamkeit des Prüfmedikaments und überwachen dessen Nebenwirkungen in der Gruppe der Studienteilnehmer. Navitoclax wurde bislang noch nicht von der US-amerikanischen Arzneimittelaufsicht FDA, der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) oder anderen Arzneimittelzulassungsbehörden zugelassen. Sicherheit und Wirksamkeit des Medikaments werden noch untersucht.

JJede der Myelofibrose-Forschungsstudien ist oben beschrieben, jeweils mit weiteren Details dazu, was die Teilnahme an der jeweiligen Studie allenfalls umfasst. Die Dauer Ihrer Studienteilnahme kann sich über unbestimmte Zeit erstrecken, solange Sie einen Nutzen aus dem Medikament ziehen. Wenn Sie für eine Studie geeignet sind und sich für die Teilnahme entscheiden, wird das Studienteam Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen und zudem Ihre Privatsphäre schützen. Ihre Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können die Studie jederzeit und aus beliebigem Grund verlassen.

Sie müssen nicht wissen, welche Studie für Sie geeignet ist. Wir helfen Ihnen dabei, herauszufinden, welche Prüfzentren Ihnen geografisch am nächsten liegen. Um zu erfahren, ob sich in Ihrer Nähe ein Studienzentrum befindet, können Sie diesen Online-Fragebogen ausfüllen.

Freiwillige, die in die Studie aufgenommen werden, erhalten eine Vergütung ihrer Fahrtkosten. Bitte besprechen Sie dies mit dem Studienteam. Wenn Sie Unterstützung bei den Reisen benötigen, besprechen Sie dies bitte mit den Mitarbeitern des Studienzentrums.

Für die Teilnahme an den Myelofibrose-Forschungsstudien fallen keine Kosten an. Im Falle der Eignung für die Studie sind alle studienbezogenen Termine, Untersuchungen und das Prüfmedikament für Sie kostenlos. Wenn Sie sich für die Teilnahme entscheiden:

  • Die studienbezogene Versorgung wird während der gesamten Studie von einem Team aus erfahrenen Ärzten und Pflegekräften erbracht.
  • Alle studienbezogenen Termine, Untersuchungen und das Prüfmedikament sind für Sie kostenlos.

Weder Sie noch Ihre Krankenversicherung muss für das Studienmedikament oder für Verfahren, die nur für die Studie durchgeführt werden, zahlen. Sie bzw. Ihre Krankenversicherung ist weiterhin für die Kosten Ihrer regulären medizinischen Versorgung verantwortlich. Kosten für die reguläre medizinische Versorgung umfassen Kosten für Medikamente, Behandlungen, Verfahren und Untersuchungen, die auch ohne Ihre Teilnahme an der Studie durchgeführt worden wären.

Das Forschungsteam kann Ihnen genauer erklären, was die jeweiligen Myelofibrose-Forschungsstudien umfassen, und es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob Sie daran teilnehmen möchten. Die Teilnahme an einer Studie ist freiwillig. Ob Sie sich für die Teilnahme an einer Studie entscheiden oder nicht, hat keinen Einfluss auf Ihre derzeitigen oder zukünftigen Beziehungen zu Ihren Ärzten. Wenn Sie sich zur Teilnahme entschliessen, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung zur Teilnahme zurückziehen, ohne dass sich dies negativ auf diese Beziehungen auswirken wird.

Wir weisen Sie einem Forschungszentrum zu, das in der Nähe Ihres Wohnorts liegt. Wenn wir die Studie in Ihrer Region derzeit nicht durchführen, werden wir Ihre Daten mit Ihrem Einverständnis in unserer Datenbank speichern und uns bei Ihnen melden, sobald eine Studie in Ihrer Region verfügbar ist. Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt entscheiden, dass Sie die Speicherung Ihrer Daten nicht mehr wünschen, können Sie Ihre Zustimmung widerrufen und wir werden Ihre Daten löschen.

Über Myelofibrose und Blutkrebs

MDie Myelofibrose gehört zu einer Gruppe von Krankheiten, die als myeloproliferative Neubildungen bezeichnet werden, eine Art Blutkrebs. Um Blutkrebs besser zu verstehen, sollten wir uns zunächst mit dem Blut selbst beschäftigen. Blut besteht aus Blutzellen, die sich im Blutplasma bewegen, das grösstenteils aus Wasser besteht.2

Es gibt drei Hauptarten von Blutzellen:

  • Rote Blutkörperchen (die auch als Erythrozyten bezeichnet werden)
  • Blutplättchen (Thrombozyten)
  • Weisse Blutkörperchen (Leukozyten), die Granulozyten, Monozyten und Lymphozyten umfassen

Ihre Blutzellen leben nicht ewig. Viele haben eine kurze Lebensdauer und werden ständig vom Körper ersetzt.

Die meisten Blutzellen werden im Knochenmark gebildet. Knochenmark ist das schwammartige Gewebe im Kern des meisten Knochen, das blutbildende Zellen enthält. Diese Zellen werden als Blutstammzellen oder hämatopoetische Stammzellen bezeichnet. Aus diesen Zellen werden alle Blutzellen gebildet.2

lutkrebs ist eine Gruppe von Krebsarten. Dieser Krebs bildet sich aus Blutzellen im Knochenmark. Blutkrebsarten umfassen Leukämie (abnormale Stammzellen und/oder abnormale weisse Blutkörperchen), myelodysplastische Syndrome (abnormale Stammzellen, die zur Bildung weniger und abnormaler Blutzellen führen) und myeloproliferative Neubildungen (abnormale Stammzellen, die zu einer abnormal hohen Zahl an Blutzellen führen). Zu den myeloproliferativen Neubildungen gehört die Myelofibrose (MF).

Myelofibrose ist eine schwerwiegende, seltene Knochenmarkerkrankung, die zu umfassender Narbenbildung im Knochenmark führt, was die Produktion von Blutzellen beeinträchtigt. Das entstehende Narbengewebe kann Knochenmark verdrängen. Mit weniger Knochenmark kann die Zahl der vom Knochenmark produzierten Blutzellen sinken. Als Konsequenz können andere Organe wie Milz und Leber mit der Produktion von Blutzellen beginnen, um den Mangel auszugleichen. Durch diese zusätzliche Belastung von Leber und Milz können diese Organe anwachsen. Ebenfalls können diese Organe anwachsen, weil sie abnormale Blutzellen speichern.2

Einige Menschen mit Myelofibrose weisen unter Umständen keine Symptome auf, und auch bei symptomatischen Patienten können sich die Symptome auf verschiedene Arten äussern. Diese Symptome umfassen:1

  • Müdigkeit und Schwächegefühl
  • Anfälligkeit für blaue Flecken
  • Anfälligkeit für Blutungen
  • Schmerzen in den Rippen
  • Fieber
  • Knochenschmerzen

Aktuelle Behandlungen konzentrieren sich darauf, die Symptome einer Myelofibrose zu lindern. Zudem soll mit der Behandlung die Zahl der Blutzellen im Blut erhöht und das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit gesenkt werden. Die Forschung zu Myelofibrose konzentriert sich weiterhin auf die Erforschung des Fortschreitens der Erkrankung sowie auf mögliche Behandlungsoptionen.

Die Myelofibrose-Forschungsstudien untersuchen ein neues Prüfmedikament zur Behandlung von Myelofibrose.

Eignung ermitteln

Was geschieht, nachdem ich den Fragebogen ausgefüllt habe? Sie werden einem Studienzentrum in Ihrer Region zugeteilt, an dem aktuell eine der Myelofibrose-Forschungsstudien durchgeführt wird.


Wenn Sie an einer Myelofibrose-Forschungsstudie teilnehmen oder mehr über die Studien erfahren möchten, geben Sie unten Ihre Daten ein, damit wir ermitteln können, ob Sie geeignet sein könnten. Die Teilnahme ist vollkommen freiwillig. Wenn Sie für eine Studie geeignet sind und sich für die Teilnahme entscheiden, können Sie diese Entscheidung jederzeit widerrufen. Weitere Kriterien zur Aufnahme in die Studie werden vom Studienpersonal im Forschungszentrum beurteilt.